Am 08. Februar 2017 feierte die Beratungsstelle ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Kreistagssitzungssaal.
Über hundert Gäste hatten sich eingefunden, um mit Vorstand und Team zu feiern.
Viele Vertreter von Geldgebern, Kooperationspartnern, Kolleginnen und Kollegen hatten sich eingefunden, um die Einrichtung zu würdigen, sich von der Leiterin Elisabeth Grotmann zu verabschieden, die nach über 30 Jahren in den Ruhestand geht und um die Nachfolgerin Konstanze Zell zu begrüßen.

v.l.n.r. Frau Zell, Herr Ratz, Frau Grotmann, Herr Rust

v.l.n.r. Frau Zell, Herr Ratz, Frau Grotmann, Herr Rust

Oberbürgermeister Manfred Wagner hatte die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Kreisbeigeordneter Stefan Aurand

Kreisbeigeordneter Stefan Aurand

Oberbürgermeister Manfred Wagner

Oberbürgermeister Manfred Wagner

 

Er , wie auch die Grußwortredner Kreisbeigeordneter Stefan Aurand, Superintendent Roland Rust

Kuratoriumsvorsitzender Roland Rust

Kuratoriumsvorsitzender Roland Rust

Herr Edwin Jabs Leiter Ev. Hauptstelle Düsseldorf

 

 

und Edwin Jabs, Leiter der Hauptstelle für Beratung in der EKiR würdigten die Einrichtung, in der, so Wagner, in den zurückliegenden Jahren rund 30.000 Menschen beraten worden seien.
Aurand nannte die Institution eine „sehr wichtige Beratungsinstanz, mit der wir die Arbeit im Landkreis gestalten.“, während Rust seine Dankbarkeit über die „großartige Arbeit“ zum Ausdruck brachte ebenso wie seine Freude darüber, dass die Beratungsstelle vor 50 Jahren von kirchlichen Personen angestoßen worden sei.

Dipl.-Sozialpädagogin Stefanie Kloos-Kramer

Dipl.-Sozialpädagogin Stefanie Kloos-Kramer

v.l.n.r. Elisabeth Grotmann, Frau Lüdeke (Leiterin des Fam.-Zentrums Nauborn), Stefanie Kloos-Kramer und Konstanze Zell

v.l.n.r. Elisabeth Grotmann, Frau Lüdeke (Leiterin des Fam.-Zentrums Nauborn), Stefanie Kloos-Kramer und Konstanze Zell