Wenn Eltern süchtig sind, leiden die Kinder. Im Vergleich zu Kindern aus anderen gesellschaftlichen Gruppen haben sie ein besonders hohes Risiko selber suchtkrank zu werden oder andere psychische Erkrankungen zu entwickeln.

Wir wollen uns daher im Rahmen einer Fachtagung mit der Frage befassen, wie man – möglichst früh – eine Gefährdung der Kinder erkennen und sie so – möglichst früh – abwenden oder lindern kann. Wir laden Sie ein: die Beratungsstelle in der Brühlsbachstrasse, der Deutsche Kinderschutzbund und die Suchthilfe Wetzlar. In der Anlage finden Sie den Flyer mit allen Angaben und das Anmeldeformular.